Externes Controlling

Externes Controlling

Externes Controlling

Haben Sie sich als Unternehmer oder Geschäftsführer schon einmal gefragt, wie das wohl der Finanzchef oder die Finanzleiterin beurteilen würde – wenn Sie eine(n) auf der Gehaltsliste hätten? Es gibt, wie Sie wissen, unzählige operative und strategische Fragestellungen, die die finanzielle Seite des Unternehmens betreffen und die nicht nur fachgerecht, sondern auch aus dem Blick eines Unternehmers beantwortet werden müssen.
Nehmen wir eine konkrete Fragestellung an, die Sie und Ihr Unternehmen betrifft. Es ist eine Entscheidung von einiger Tragweite zu treffen. Wie gehen Sie vor, bzw. würden Sie vorgehen? Sie fragen zunächst Ihren Bilanzbuchhalter. Bekommen eine Antwort. Sind nicht ganz zufrieden und legen den zu beurteilenden Sachverhalt Ihrem Steuerberater vor. Bekommen auch da eine Antwort. 10 Tage später. Die Antwort fällt anders aus, als die des Bilanzbuchhalters. Beide Antworten fallen nicht unbedingt so aus, wie Sie es erwartet hätten; Sie haben den Eindruck, da wurde nur kurz drüber nachgedacht. Hatten Sie den Sachverhalt nicht auch anders geschildert und in den Antworten wurde auf andere Schlagwörter Bezug genommen? Die Zeit drängt langsam, die Entscheidung muss getroffen werden. Es geht um Geld. Ihr Geld.

Die externen Controller von Feldinger Consulting sind die Spezialisten für finanzielle und betriebswirtschaftliche Fragestellungen. Externes Controlling ist nicht nur die Antwort auf den konkreten Sachverhalt, der einer Beantwortung aus finanzieller Sicht bedarf, sondern auch die Beantwortung aus Sicht eines Unternehmers. Der externe Controller ist Ihr externer CFO. Finanzielle Entscheidungen die die Liquidität, den Gewinn, die Wirtschaftlichkeit, die Kosten und die Deckungsbeiträge und alle damit im Zusammenhang stehenden Funktionalitäten betreffen, müssen von Profis mit unternehmerischer Weitsicht getroffen werden. Hier fängt externes Controlling an.
Wie funktioniert externes Controlling?
Ein externer Controller führt mit Ihnen ein Vorgespräch, in dem Sie ihm zunächst den Sachverhalt schildern, Ihre Erwartungen äußern und Ihr Unternehmen vorstellen, damit sich der externe Controller ein Bild von der Situation machen kann und bereits erste Lösungsansätze in den Kontext bringt. Vielleicht kann bereits im Vorgespräch ein voraussichtlicher Zeitaufwand genannt oder geschätzt werden. Dann kann auch bereits ein mündliches Angebot abgegeben werden, was Ihnen noch per E-Mail bestätigt wird.
Im zweiten Schritt macht es einigen Sinn, dass der externe Controller Sie und Ihr Unternehmen so schnell wie möglich persönlich kennenlernt. In manchen Fällen ist dies bereits vor Abgabe eines Angebots notwendig. Je nachdem muss eine Ortsbegehung erfolgen, um die Situation so umfänglich wie möglich zu beurteilen. Je genauer der Sachverhalt erfasst und die Situation vor Ort eingeordnet werden kann, desto besser kann die Lösung Ihres konkreten Problems umgesetzt werden und am Ende eine Erfolgskontrolle durchgeführt und gegebenenfalls nachjustiert werden.
Eine Besichtigung vor Ort ist nicht in jedem Fall notwendig. Häufig wird der externe Controller vom Schreibtisch aus arbeiten können. Das spart Ihnen Zeit und Kosten.
Im dritten Schritt erstellt der externe Controller ein Konzept und erarbeitet Lösungen. Hier beginnt das eigentliche externe Controlling. Sie dürfen gerne so viele Informationen zur Verfügung stellen wie Sie möchten. Gerne können Sie das auch über einen Mitarbeiter tun. Der externe Controller rechtfertigt das Vertrauen in sich und ist absolut diskret. Bereits an dieser Stelle kann eine direkte Rückkopplung zu Ihnen erfolgen.
Im vierten Schritt wird das externe Controlling umgesetzt. Auch hier muss entschieden oder der Situation entnommen werden, ob der externe Controller zu Ihnen in die Firma kommt oder ob die Lösung online vorgestellt und umgesetzt werden kann.
In jedem Fall findet durch das externe Controlling eine Erfolgskontrolle und ggf. eine Nachjustierung statt.

Eben wurde grob der externe Controlling-Prozess skizziert. Jeder Sachverhalt ist anders. Vieles muss individuell gelöst und angeschaut werden. Wichtig ist, dass der externe Controller für Sie ein externer Ansprechpartner ist, der auf dem Niveau eines Finanzchefs handelt und nur dann bezahlt werden muss und für Sie tätig wird, wenn Sie ihn konkret benötigen. Externe Controller sind Controller mit langjähriger Berufserfahrung und Experten in betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten.

Externes Controlling beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Themen:

Kosten- und Leistungsrechnung des externen Controllings

1. Differenzierte Erfolgsrechnung nach Artikeln, Geschäftsbereichen,…
2. Informationen zu Preisbildung und Preisbeurteilung wie Selbstkosten, kurz- und langfristige Preisuntergrenze, Vor- und Nachkalkulationen
3. Wirtschaftlichkeitskontrolle, Kontrolle der Kostenträger
4. Wertermittlung der Bestände an fertigen und unfertigen Erzeugnissen
5. Informationen zur Entscheidung ob Eigen- oder Fremdbezug (make or buy)
6. Voll- und Teilkostenrechnung

Operative Instrumente des externen Controllings

1. Break-Even-Analyse
2. Kosten-, Erlös- und Ergebnisrechnung, Deckungsbeitragsrechnung
3. Fixkosten-Management (Kostenremanenzeffekte)
4. Einrichtung von Kostenstellen, Betriebsabrechnungsbogen
5. Kostenartenrechnung, Einbezug von kalkulatorischen Kosten
6. Kalkulationsverfahren
7. Zuschlagskalkulation
8. Maschinenstundensatzrechnung
9. Gesamt- und Umsatzkostenverfahren

Investition und Finanzierung des externen Controllings

1. Investitionsprozess
2. Ermittlung des Investitionsbedarfs
3. Beurteilung der geplanten Investition mit Methoden wie dem Kapitalwert u.a.
4. Ermittlung des Kapitalbedarfs
5. Ermittlung der Finanzierungsmöglichkeiten wie Außen- und Innenfinanzierung

Operative Planung des externen Controllings

1. Absatz- und Umsatzplanung
2. Produktions- und Leistungsplanung
3. Beschaffungs- und Personalplanung
4. Planung und Entwicklung der Lagerbestände
5. Kostenplanung
6. Erfolgsplanung (auch Deckungsbeiträge)
7. Investitionsplanung
8. Finanzplanung (Liquiditätsplanung)
9. Budgetierung

Reporting des externen Controllings

1. Entwicklung von Formularen und Tabellen
2. Entwicklung und Überprüfung von Prozessen
3. Entwicklung von Auswertungs- und Reporting-tools aller Art

Produktcontrolling des externen Controllings

1. Produktkostenanalyse
2. Produktdeckungsbeitragsrechnung
3. Margen-Analyse
4. Ermittlung der Produktgruppenfixkosten und Produktfixkosten
5. Einstellung der Kalkulationsvarianten
6. Handlungsempfehlungen zur Steuerung der Produktdeckungsbeiträge
7. Ausführliches Produktcontrollingreporting

Strategische Planung des externen Controllings

1. Umweltanalyse
2. Unternehmensanalyse
3. Ressourcenanalyse
4. Durchführungskontrolle und Ergebniskontrolle mit Gegensteuerung
5. BCG-Matrix
6. ABC-Analyse
7. Stärke-Schwächen-Analyse
8. Kosten-Erfahrungskurve
9. Produktlebenszyklus-Analyse
10. Produkt-Markt-Entwicklung

Share your thoughts